kontrollierte WohnraumlüftungLüftungsanlagen sorgen in Gebäuden aller Art für ein angenehmes Raumklima.

Wussten Sie schon: Sie verbringen mindestens 70% Ihres Tages in geschlossenen Räumen.

Unser Partner: Pichler, Produkt Ventech 150

Lueftungsgeraet-siz-pfalz

Damit bieten wir Ihnen passivhauszertifizierte Geräte mit einer Größe von 100 bis 6000 m³ als Standardlösung an.

Mehr zum Produkt

Wärmetauscher

In unseren Lüftungsgeräten sind die effektivsten „Gegenstrom-Wärmetauscher“ installiert, die auf dem Markt erhältlich sind. In den Geräten wird die Wärme der Abluft an die Frischluft übertragen. Das geschieht mit einem Wirkungsgrad von bis zu 95%.

Effektivität

95%

Dadurch sparen Sie Heizkosten.

40%

Ihr Ansprechpartner im Bereich Lüftung ist Herr Ensslen.

Kontaktieren Sie uns über info@s-i-z.de
Unsere Rufnummer: +49 6327 97868-0

Wünschen Sie einen Rückruf?

Ihr Name

Ihre Rückrufnummer

Wir haben Ihnen ein Formular vorbereitet, mit dem Sie wichtige Detailfragen schon im Vorfeld klären können.

Zur detaillierten Anfrage

Der neue Passivhausstandard

Sie müssen sich als Bauherr beim Bauen und Renovieren an die Energieeinsparverordnung (EnEV) der Bundesregierung halten. Die Verordnung stammt ursprünglich aus dem Jahr 2007 und wurde 2009, 2014 und wird 2016 verschärft.

Durch diese staatlichen Förderungen vollzieht sich ein Wandel hin zum Passivhaus. Ziel ist es, Häuser zu bauen, die höchstens einen Energiegehalt von etwa 1,5 Liter Heizöl pro Quadratmeter im Jahr verbrauchen. Die Häuser müssen so gut gedämmt werden, dass nur 35% bis 50% der Wärmeverluste durch die Wand entweichen. Die Vorgaben können auch erfüllt werden, denn die Isolierungsmaterialien sind heute ausreichend leistungsfähig geworden.

Wenn bei der Dämmung nicht ein kleines Problem entstehen würde: Die Gebäude sind nach der Dämmung versiegelt. Das bedeutet: Durch die Wände entweicht keine Feuchtigkeit mehr.

Abhilfe bietet hier ausschließlich eine Lüftungsanlage mit kontrollierter Wärmerückgewinnung.

Feuchteschäden durch unzureichende Lüftung

Jede Person verdunstet etwa 1,5 Liter Wasser am Tag. Daneben wird im Haushalt gekocht, gebadet und Zimmerpflanzen verdunsten auch Wasser. Durch Lüftung werden Feuchteschäden und Schimmelpilzbefall vermieden und die Bausubstanz geschützt.

Sollte man nun häufiger lüften? Das ist eine Option, aber wenn Sie die Fenster regelmäßig öffnen, entweicht Ihnen mehr als die Hälfte des gesamten Jahres-Heizwärmebedarfs!

Man kann diese Verluste nicht einfach durch sparsames Lüften reduzieren. Die Lösung dafür ist wiederum kontrollierte Wohnraumlüfung. 

Auf unseren technischen Seiten erhalten Sie eine klare Vorstellung darüber, wie Lüftungsanlagen mit Wärmegewinnung funktionieren.

Technische Informationen

Beispiel einer Schimmelbildung

Unsere Aufgaben als Planer

Wir planen Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung. Sie geben uns Ihre Baupläne, wir begleiten Sie bei Ihrem Projekt bis zum ordnungsgemäßen Einbau, da wir mit geschulten Handwerkern kooperieren. Egal, ob Sie eine Wohnung, ein Haus oder ein Gewerbeobjekt planen. Wir sind auch Ansprechpartner und Koordinatoren für Handwerker und Architekten, da wir das Thema genau kennen und somit wertvolle Vorarbeit leisten.

Ein Beispiel

Für die qualitativ hochwertige Planung im 3D-Format einer Lüftung mit Wärmerückgewinnung in einem Einfamilienhaus mit ca. 150 m² veranschlagen wir 795 € netto.

  • Wir beraten Sie kostenlos in unseren Ausstellungsräumen
  • Wir planen Ihre Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
  • Bei Bedarf vereinbaren wir einen Vor-Ort-Termin

Soll es etwas größer werden?

Unsere Lüftungsgeräte können für Gebäude bis 50 000 m³ eingesetzt werden. Wir planen alles von Einzelräumen, über Wohnungen, Mehrfamilienhäusern, Büros, Arztpraxen, Alt- und Neubauten bis hin zu Schulen, Gaststätten, Sportstätten und Krankenhäusern.

Das SIZ hat bereits 1996 die ersten Passivhäuser ausgerüstet

Wohnraumlüftung in Aktion