RegenwasseraufbereitungRegenwasser nutzen und Geld sparen

Ist es notwendig, ein wertvolles Lebensmittel wie Trinkwasser die Toilette hinunter zu spülen?

Das SIZ hat dafür gesorgt, dass in den letzten 15 Jahren über 20.000.000 Liter Trinkwasser eingespart und durch Regenwasser ersetzt wurden.

0
Liter

Tagsverbrauch: 117 Liter

Wasser befindet sich in einem ewigen Kreislauf zwischen Wolken, Regen,  Flüssen und Meeren. Kein Tropfen geht verloren und es kommt keiner hinzu. Trinkwasser ist neben Luft unser wichtigstes Lebensmittel und jeden Tag verbrauchen wir in Deutschland im Durchschnitt 117 Liter pro Person davon.

SIZ hilft seit Jahren bei der Nutzung von Regenwasser.

Zum Putzen und Waschen ist gesammeltes Regenwasser ebenfalls sehr gut geeignet.

Ihr Ansprechpartner im Bereich Regenwassernutzung ist Herr Ensslen.

Kontaktieren Sie uns über info@s-i-z.de
Unsere Rufnummer: +49 6327 97868-0

Wünschen Sie einen Rückruf?

Ihr Name

Ihre Rückrufnummer

Wir haben Ihnen ein Formular vorbereitet, mit dem Sie wichtige Detailfragen schon im Vorfeld klären können.

Zur detaillierten Anfrage

Ökologische Notwendigkeit

Der Aufwand zur Aufbereitung von Wasser steigt in Deutschland ständig an. Nach langen Trockenperioden gibt es oftmals starke Regengüsse. Da der Boden immer weniger Wasser aufnehmen kann, sind Überschwemmungen die Folge. Regenwasseranlagen haben hier eine Rückhaltefunktion.

Dies sind einleuchtende Argumente für die Nutzung von Regenwasseranlagen. Wir planen und bauen Ihre Rückgewinnungsanlage, die aus mehreren Elementen besteht:

  • Einem Regenwassertank
  • Einem Wasserfilter
  • Einer Nachspeiseeinheit für Trinkwasser
  • Bei Wunsch ein Versickerungssystem für überschüssiges Regenwasser

Wir passen unsere Lösungen an Ihre Bedürfnisse an.

Die Pflanzen in Haus, Hof und Garten bevorzugen Regenwasser anstatt Trinkwasser!

Der Weg des Regens in Ihre Zisterne

Die Regenwasser-Fallrohre aller Dachflächen von Haupt- und Nebengebäuden werden in einen Wasserfilter geleitet. Dort wird das Regenwasser gereinigt und in den Tank geleitet. Dies sind meist Erdtanks, aber es können auch Kellertanks sein. In der Regel setzen wir langlebiges PE-Material für die Behälter ein.

Das zwischengespeicherte Regenwasser kann für WC, Garten und – was viele nicht wissen – auch für die Waschmaschine benutzt werden. Diese Verbraucher erhalten ein zweites, separates Rohrleitungsnetz nur für Regenwasser. Solange Wasser im Erdtank vorhanden ist, werden sie mit Regenwasser versorgt. Ist der Regenwassertank irgendwann leer, wird automatisch Trinkwasser nachgespeist. So lange, bis es wieder regnet und der Tank sich füllt.

Regenwassertanks

Regenwassertanks sind in der Regel mehrere Tausend Liter fassenden Behälter. Sie werden nach klassischer Wortwahl „Zisternen“ genannt. Aus hygienischen – und aus Platzgründen befinden sie sich in einem Schacht ca. 1m tief im Erdreich. Dadurch bleibt das Regenwasser ohne Licht und im Winter frostfrei. Selbst im Sommer bei Spitzentemperaturen ist das Wasser kühl und wird nicht wärmer als 12°C – einer Temperatur bei der sich keine Algen oder Bakterien bilden.

Die Tanks sind aus einem Stück gefertigt. Sie können als „leerer“ monolithischer Behälter gekauft werden und sind in der Regel vormontiert. Einen Einlauf, der das einlaufende Wasser beruhigt, ein schwimmender Überlaufsiphon zur Entnahme und ein Tierschutzgitter sind immer mit dabei.

Haben sie einen alten Ölkessel im Keller, den Sie nicht mehr verwenden? Wir reinigen ihn gründlich für Sie und machen ihn zu Ihrer häuslichen Zisterne.

Nachspeiseeinheit für Trinkwasser

Das gesammelte Regenwasser wird über eine schwimmende Entnahmeleitung etwa 5cm unter der Wasseroberfläche angesaugt. Eine (optionale) Füllstandsanzeige zeigt den Wasserstand des Tanks an. Ist der Tank leer, so wird automatisch auf Trinkwasserentnahme umgestellt, so dass die Versorgungssicherheit jederzeit gewährleistet ist. Dann wird die Regentonne mit Trinkwasser gefüllt oder es gibt einen kleinen sogenannten Minimalnachspeisebehälter, der nachgefüllt wird. Diese intelligente Steuerung erleichtert auch eine schnelle Inbetriebnahme der Regenwassernutzungsanlage.

Nach DIN 1986 dürfen die Trinkwasserleitungen nicht mit dem Regenwassersystem in Berührung kommen.   Eine Systemtrennung ist zu gewährleisten.

Filter und Zubehör

Die Auswahl eines Regenwasserfilters für die Anlage sowie dessen regelmäßige Reinigung sind für die Wasserqualität von entscheidender Bedeutung. SIZ hat für Sie nach Preis – Leistungs- und Qualitätskriterien verschiedene Filter für unterschiedliche Einsatzfälle ausgewählt:
Für das Fallrohr, für den Keller und das Erdreich, für große und kleine Anlagen. Das SIZ bietet den richtigen Regenwasserfilter für jeden Anwendungsfall.

Auch weiteres Zubehör, welches Sie benötigen, können Sie bei uns beziehen:
Wir haben Wanddurchführungen, Einzelpumpen, Füllstandsanzeigen und Einzelteile für Nachrüstungen im Regenwasserbehälter.

Ihre Zapfstelle wird mit einem Verbotszeichen „Kein Trinkwasser“ versehen. Dies sieht das Gesetz in der Trinkwasserverordnung 17.1, gemäß DIN 4844, Teil 1 vor. Sämtliches  Kennzeichnungs-Material für Anlage und Rohrleitungen erhalten Sie bei uns, und unsere Mitarbeiter zeigen mit den Fingern an die Stellen, wo sie angebracht werden müssen.

Versickerungssysteme

Aus ökologischer Sicht sollte das Regenwasser an Ort und Stelle versickern. Deshalb empfehlen wir, den Überlauf aus Regenspeichern nicht in den Kanal zu leiten. Wir führen das Wasser stattdessen dem natürlichen Wasserkreislauf zurück.

In den meisten deutschen Bundesländern ist für die Dachentwässerung von Wohngebäuden keine rechtliche Erlaubnis mehr nötig. Im Gegenteil, zunehmend wird die Versickerung vor Ort sogar von den Behörden gefordert. In vielen Kommunen erhalten Sie eine Befreiung von der Oberflächenwasser-Gebühr, wenn Sie das aufgefangene Regenwasser nicht in den Abwasserkanal leiten. Unter den gegebenen Umständen rechnet sich eine Versickerungsanlage bereits nach 3-5 Jahren.

Das SIZ hat Sickersysteme für viele Anwendungsfälle im Sortiment.

Regenwassertanks

  • 12 Jahre Garantie
  • Im Rotataionsverfahren aus einem Stück hergestellt.
  • Große, DIN – genormte Einstiegsöffnung zum Reinigen.
  • Tank ohne Schweissnähte
  • höchste Stabilität, auch bis 2,5t mit PKW befahrbar erhältlich
  • Herstellung in Deutschland

Trinkwassernachspeisung

  • Selbstansaugend bis max. 7 m Höhe und bis max. 36 m Förderhöhe
  • nachrüstbar mit Rückstauwächter, Füllstandsanzeige, Doppelpumpe, etc
  • kompakte, übersichtliche Bauform
  • laufruhig
  • schnelle und kostengünstige Montage, Platz sparend, leicht bedienbar
  • Durchlauf bis zu 60 Liter die Minute
  • Herstellung in Deutschland

Technische Daten

Möchten Sie mehr erfahren? Die folgenden Buttons leiten sie zu PDFs, die ins Detail gehen.

Kellertank


Atlantis Erdtank


Nachspeiseeinheit Primus

Wir passen unsere Lösungen an Ihre Bedürfnisse an.

Regenwassernutzung in Aktion